Datensicherheit, Internet-Sicherheit

Wie kann man eine Datenschutzverletzung verhindern?

prevent data security breach

Mit der Digitalisierung von Unternehmen haben auch die Fälle von Datenschutzverletzungen zugenommen. Jede Organisation fürchtet Datendiebstahl. Hin und wieder verlieren Unternehmen Millionen durch Cyberkriminalität. Diese Statistik führt dazu, dass sich die Kunden fragen, ob die Firmen, denen sie ihre vertraulichen Informationen anvertrauen, sorgfältig mit ihren Daten umgehen. Bei einer Datenschutzverletzung werden die privaten und vertraulichen Informationen einer Person oder eines Unternehmens gestohlen und mit üblen Absichten verwendet. Es trübt den Ruf des Unternehmens und treibt es zu immensen Verlusten. Dieser Artikel enthält die drei wichtigsten Möglichkeiten, Datenschutzverletzungen zu verhindern und die Sicherheitsmaßnahmen stärker in den Griff zu bekommen.

Datensicherheitsverletzung verhindern

Wählen Sie die richtige Sicherheits-Compliance aus

Zunächst einmal müssen Sie sicherstellen, dass die von Ihnen verwendeten Compliance-Methoden die vielen Arten der Einschüchterung Ihrer Daten abdecken. Lassen Sie die richtige Compliance auf Ihr Unternehmen anwenden, je nach Art, Umfang, Bedingungen, Schweregrad der Inhaltsinformationen und Backup-Effizienz Ihres Unternehmens. Ihre Wahl sollte auf den Bedürfnissen Ihres Unternehmens basieren und nicht auf dem Preispaket, der Langlebigkeit oder der Popularität des Compliance-Systems. Halten Sie sich von zufälligen Ratschlägen fern und studieren Sie die von Ihnen verwendeten Compliance-Techniken gründlich, bevor Sie Ihr Urteil fällen. Stellen Sie sicher, dass das von Ihnen gewählte Programm Ihre wesentlichen Informationen richtig verdeckt. Lesen Sie das Kleingedruckte gründlich durch und gehen Sie alle Klauseln durch. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Verwirrung beseitigt haben, um Konflikte in Zukunft zu vermeiden.

Auferlegung von Beschränkungen für den Zugang zu Informationen

Der wichtigste Teil der Informationssicherheit besteht darin, ein Konto darüber zu führen, wer Zugriff auf die Daten Ihrer Organisation hat. Nicht jeder, der in Ihrem Unternehmen arbeitet, muss Zugriff auf Ihre Daten haben. Es wird empfohlen, dass Sie einschränken, wer auf die vertraulichen Daten Ihres Unternehmens zugreifen kann. Erwägen Sie separate Benutzerkonten für verschiedene Informationssätze. Räumen Sie die Grenzen in der gesamten Mitarbeiterhierarchie Ihres Unternehmens auf. Was die körperlichen Daten anbelangt, empfehlen wir Ihnen, Ihre Unterlagen und Dateispeichergeräte in sicheren Schließfächern aufzubewahren. Stapeln Sie Ihre Datenbank nicht an einem Ort und bewahren Sie Ihre Dateien an verschiedenen vertrauenswürdigen Orten auf. Vermeiden Sie es, Ihre Unterlagen im Büro selbst aufzubewahren.

Erzwingen Sie regelmäßige Sicherheitsaudits

Führen Sie im gesamten Unternehmen regelmäßige Sicherheitsüberprüfungen durch. Regelmäßige Audits halten Sie über die finanzielle und operative Lage Ihres Unternehmens auf dem Laufenden. Es wird Ihnen auch dabei helfen, die gegenwärtigen und potenziellen Schlupflöcher in der virtuellen Struktur der Organisation herauszuarbeiten. Ein Sicherheitsaudit hilft Ihnen dabei, die gesamte betriebliche Form Ihres Unternehmens richtig zu durchsieben und die zu beachtenden Probleme herauszufiltern.

Im Folgenden finden Sie einige der Fragen, die Sie während des Sicherheitsaudits stellen können:

  • Hat Ihre Organisation ihre Richtlinien zur Verhinderung von Datenschutzverletzungen dokumentiert?
  • Hat Ihre Organisation eine < strong>Verwaltungssystem vorhanden, Eskalationsprofile und -methoden dokumentiert und nachverfolgt und ein Playbook in Position für den Fall, dass Vorfälle oder Sicherheitsverletzungen?
  • Verwenden Sie in Ihrem Unternehmen Netzwerkschutzverfahren wie Firewalls der nächsten Generation, IDS/IPS, EPP usw.?
  • Ist Ihr Unternehmen damit ausgestattet? ein Sicherheits- und Protokollüberwachungs-Setup?
  • Gibt es Verschlüsselungs- und Passwortrichtlinien?
  • Werden alle Ihre Anwendungen auf Sicherheitslücken getestet?
  • Haben Sie eine Änderung Verwaltungsprozess, der auf allen Ebenen innerhalb der IT-Umgebung angewendet wird?
  • Wie werden die vertraulichen Dateien und Medien gesichert? Vertrauen Sie darauf, wer auf dieses Backup zugreifen kann? Wurden alle Wiederherstellungsverfahren getestet?
  • Haben Sie die Überwachungsprotokolle überprüft? Wann und wie oft überprüfen Sie die Sicherheitsüberwachungsprotokolle?

Stellen Sie sicher, dass Sie jedes Mal alle Kontrollkästchen aktivieren, wenn Sie eine Sicherheitsüberprüfung durchführen lassen.

Das waren die wichtigsten Maßnahmen zur Verhinderung von Datenverlust

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.